tenfold Security vs 2019-02-11T11:50:04+01:00

Wir haben beide Software Lösungen für Sie analysiert.

In den folgenden Punkten finden Sie einen Vergleich der Features, die ausschließlich auf unsere Erfahrungswerte aus zahlreichen Installationen mit beiden Systemen basieren. Wir übernehmen keine Gewähr für die Vollständigkeit und Aktualität der Informationen.

Wie unterscheiden sich die beiden Lösungen voneinander?

Vergleich User Experience

  • tenfold ist 100% webbasiert und unterstützt SSO mit Active Directory.
  • tenfold hat eine einheitliche Benutzeroberfläche und muss lediglich einmalig auf dem Server installiert werden.

  • tenfold bietet die Möglichkeit für Benutzer ihre Passworte applikationsübergreifend schnell und unkompliziert zurückzusetzen.

  • Für die meisten Funktionen ist ein Fat-Client für jeden Benutzer zu installieren. Das ist aufwändig und bringt gegebenenfalls Kompatibilitätsprobleme mit sich.

  • Manche Funktionen können im Fat-Client nicht genutzt werden. Es ist die Installation eines zusätzlichen Web-Frontend inklusive IIS erforderlich.

  • Es gibt für Benutzer keine Möglichkeit, ein vergessenes Passwort zurückzusetzen. Die Folge sind zeitraubende Anrufe beim Help Desk.

Unser Fazit: User Experience

tenfold besitzt eine schlanke Architektur, ist unkompliziert in der Installation und bietet ein einheitliches User Interface sowohl für die Einrichtung, als auch für den Anwender.

Vergleich Workflows

  • Workflows sind integraler Bestandteil der Lösung – bereits in der Essentials Edition. Self Service ist ebenso integriert und sehr einfach zu verwenden.
  • Workflow-Engine auf BPMN-Standard mit komfortablen Funktionen wie grafischem Workflow-Editor, Eskalations- und Vertretungsregelungen.

  • Workflows sind nicht Bestandteil der Software und müssen zusätzlich lizenziert werden (Grant-MA). Einstellungsmöglichkeiten der Workflows nur eingeschränkt und Self Service Oberfläche umständlich in der Bedienung.
  • Proprietäre Workflow-Engine mit eingeschränktem Funktionsumfang. Konfiguration auf Client, Web-UI und Konfigurationsdateien verteilt.

Unser Fazit: Workflows

tenfold bietet Automatisierung und Standardisierung über den gesamten User Lifecycle. Das Wettbewerbsprodukt hilft lediglich, das individuelle Chaos zu verwalten und trägt zu keiner nachhaltigen Verbesserung bei.

tenfold PREMIUM Webinare

Sie möchten tenfold LIVE erleben? Hier haben Sie die Gelegenheit dazu.

Kostenloses Webinar

Vergleich User Lifecycle Management

  • Der gesamte User Lifecycle wird unterstützt und dokumentiert. Sowohl für Anlage, als auch für Änderungen und Deaktivierung stehen automatische Funktionen zur Verfügung.

  • Vollautomatische Verwaltung des Active Directory Benutzers, des E-Mail-Postfachs in Exchange und Exchange Online, des Basisordners und des erforderlichen Office 365-Abos. Einbindung zusätzlicher Systeme (ERP, CRM, Telefonanlagen, etc.) ist möglich.

  • Automatische Vergabe und Entzug von Berechtigungen basierend auf Abteilung, Standort und anderer Merkmale. Abbildung von Übergangszeiträumen ist möglich.

  • tenfold kann für externe Benutzer eine regelmäßige Re-Zertifizierung durch den Ansprechpartner verlangen. So werden die Konten von externen Partnern automatisch deaktiviert, wenn sie nicht mehr benötigt werden.

  • User Lifecycle Management wird nicht betrachtet.

  • Der Dialog zur Benutzeranlage stellt keine Vereinfachung gegenüber den Boardmitteln dar. Keine Unterstützung bei der Anlage der notwendigen Ressourcen.

  • Keine praxistaugliche, automatische Berechtigungssteuerung.

  • Externe Benutzer werden nicht speziell behandelt. Externe Benutzerkonten bleiben gegebenenfalls für immer aktiv. Es besteht das akute Risiko, dass durch unberechtigte Zugriffe Daten gestohlen oder manipuliert werden.

Unser Fazit: User Lifecycle Management

tenfold besitzt eine schlanke Architektur, ist unkompliziert in der Installation und bietet ein einheitliches User Interface sowohl für die Einrichtung, als auch für den Anwender.

Vergleich Integrationsmöglichkeiten

  • Unterstützung für Office 365 mit Exchange Online verfügbar und Unterstützung für SharePointOnline und OneDrive in Planung. Auch andere Anbieter werden bereits unterstützt, wie zum Beispiel IBM Cloud.
  • tenfold unterstützt über die flexible Plugin-Architektur die Integration von wichtigen Systemen.
  • In tenfold können ERP- und CRM-Systeme einfach integriert werden.
  • tenfold verfügt über Standard-Plugins zu SAP ERP, S4/HANA und den Dynamics Produkten von Microsoft.
  • Die relevanten Vorgänge werden in einer Lösung revisionssicher dokumentiert und sind nachvollziehbar abgelegt.
  • tenfold bietet offene Schnittstellen (zu PowerShell, SSH – Secure Shell, Datenbanken, Dateien u.v.m.)

  • tenfold lässt sich bestens in bestehende Abläufe integrieren. Zum Beispiel kann eine ganze Reihe von Helpdesk-Systemen über Standard-Plugins eingebunden werden.

  • Keine Cloud-Strategie vorhanden.

  • Integration über Active Directory hinaus oftmals angekündigt, jedoch bis heute nicht verfügbar.
  • Sensible Informationen, wie Kundendaten können nicht ausreichend geschützt werden.
  • Keine Unterstützung für wichtige Marktführer wie SAP oder Dynamics.

  • Dokumentationspflichten der EU-DSGVO sind nur sehr bedingt umsetzbar. Durch fehlende Integration entsteht Zweigleisigkeit (Active Directory „und der Rest“) und die Nachvollziehbarkeit leidet enorm.

  • Keine offenen Schnittstellen vorhanden. Individuelle Anforderungen sind damit nicht umsetzbar und es müssen kostspielige „work arounds“ gefunden werden.

  • Durch fehlende Integration in anderer IT-Tools wird eine Insellösung geschaffen.

Unser Fazit: Integrationsmöglichkeiten

tenfold bietet ganzheitlichen Schutz von wichigen Informationen und ist nicht nur auf Fileserver beschränkt. Automatisierung hilft , Gesetze einzuhalten, Standards einzuführen und die Situation nachhaltig zu verbessern.

Berechtigungsmanagement Whitepaper

Sie möchten mehr über Berechtigungsmanagement erfahren? Jetzt Whitepaper downloaden!

Whitepaper Download

Vergleich Lizenzierung

  • Drei Editionen: Essentials fürs Active Directory und Fileserver. Essentials Plus für zusätzlich Exchange und SharePoint sowie Enterprise inkl. aller Plugins für die Integration. Jede Edition beinhaltet ohne Einschränkungen: Administration, Provisioning, User Lifecycle Management, Reporting und Auditing, Self Service, Workflows u.v.m.

  • Keine Limitierung. Die Lizenz wird für eine bestimmte Anzahl an Benutzern erworben und gilt darüber hinaus unlimitiert auch für Service Accounts.

  • Faire Lizenz- und Wartungskosten. Keine Zusatzkosten für zusätzliche Plugins.

  • Um ein benutzbares Basissystem zu erhalten müssen zahlreiche Module kostenpflichtig lizenziert werden. Neuere Funktionalitäten fließen nicht in bestehende Installationen rein und müssen nachlizenziert werden.

  • Mit Erwerb der Lizenz sind nur eine bestimmte Anzahl an Fileservern integrierbar. Zusätzliche Server müssen eventuell nachlizenziert werden.

  • Hohe Lizenz- und Wartungskosten.

tenfold Preise anfordern

Sie möchten die tenfold Lizenzierung und Preise erhalten? Fragen Sie jetzt an.

tenfold Preise anfordern




⚡️Best Practices: Berechtigungsmanagement in Microsoft Umgebungen. 🔔 Jetzt Whitepaper kostenlos sichern. 🔔Whitepaper downloaden